Definition Gehirngeschlecht

Antworten
Benutzeravatar
Freeyourgender
Site Admin
Beiträge: 1198
Registriert: 11 Sep 2014, 17:58
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Definition Gehirngeschlecht

Beitrag von Freeyourgender » 21 Sep 2014, 19:53

Gehirngeschlecht ist das Geschlecht, das vom Gehirn pränatal vorgegeben wird.

Die Hirnforschung befasst sich seit ca. 10 Jahren mit diesem Thema,
inwieweit durch Hormonschwankungen der Mutter das Baby
eher weiblich oder männlch geprägt wird

Der Begriff ist in der Diskussion und noch nicht allgemein anerkannt.

Bei Verwendung des Begriffes Gehirngeschlecht,
wird das Gehirn als weiteres Organ begriffen,
dass das biologische Geschlecht mitdefiniert.

Im Sinne von Identitätsgeschlecht, ist das Gehirngeschlecht das führende Geschlecht,
und nicht die Genitalien, die vom Identitätsgeschlecht, dem empfundenen Geschlecht,
unabhängig gesehen werden.

Das Gehirngeschlecht wird daher als größtes Sexualorgan gesehen,
dass dem Individuum seine geschlechtliche Identität verleiht.

Das biologische Geschlecht setzt sich somit zusammen aus:

1. Gehirn und deren pränatale weibliche oder männliche Prägung
Diese Prägung ist nicht binär zu sehen wie das genitale Geschlecht,
dass nur entweder oder kennt, sondern ist stufenlos,
alle Gewichtungen sind möglich.
Das entweder/oder Prinzip des dualgeschlechtlichen genitalen Denkansatzes
kann und muss bereits auch aufgeben werden, wenn wir uns vor Augen führen,
das Intersexuelle eine Vermischung und Abweichungen
von allen biologischen Merkmalen aufweisen können.

2. Genetische, chromosomale Geschlecht, XX=Frau, XY=Mann
Diese Regel wird bereits durch Abweichungen und Varianten gebrochen,
Frauen mit nur einem X-Chromosom, wie auch XY-Frauen werden ebenfalls definiert
wie auch XX-Männer und weitere Varianten,
wir sehen hier, das die Chromosomen nicht ausreichen würden, um eine Frau
oder Mann insgesamt biologisch zu definieren,
daher muss dies auch für das Genital gelten,
es ist nur logisch, dass das Gehirn, sollte es von den Genitalien abweichen,
das führende Geschlecht für ein Indiviuum für seine Harmonie sein muß,
da es sich über seinen Verstand in seiner Umwelt vernetzen möchte,
und nicht über sein Genital.

3. Hormonales Geschlecht, Hormonstatus

4. Gonadales Geschlecht, Keimdrüsenfunktionen

5. Genitales Geschlecht
Das genitale Geschlecht wird als Maßstab für ein Geschlecht in der Gesellschaft angesehen,
da dies für die Menschen leicht verständlich ist, und sie auch mit den Augen dies verstehen
und erfassen können.
Die meisten Menschen wissen nicht, das es noch andere Aspekte gibt, die ein Geschlecht definieren,
wenn sie nicht zufällig mit dem Thema Intersexualität in Berührung gekommen sind.

Gut für den Einstieg in die Materie,
ohne Fachbegriffe verstehen zu müssen,
liefert der Vortrag von Vera F. Birkenbihl
http://www.freeyourgender.de/forum/view ... t=530#p857


Indizes:
Gehirngeschlecht - FYG0023



9e1673889e884b08b9b55a6386b0f7d4


Freeyourgender ist der Think-Tank für das Thema Geschlecht
Was ist FreeYourGender?
Bild

Benutzeravatar
Freeyourgender
Site Admin
Beiträge: 1198
Registriert: 11 Sep 2014, 17:58
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Sprechen TS-Verbände von Gehirngeschlecht ?

Beitrag von Freeyourgender » 21 Sep 2014, 20:02

Der Begriff Gehirngeschlecht, bzw. Der Denkansatz,
dass ein Gehirn pränatal eher weiblich, bzw. eher männlich (in stufenloser Gewichtung)
geprägt wird, ist umstritten.

Viele Verbände beziehen sich nicht auf das Gehirngeschlecht, sondern auf die Definition im ICD-Code F64.0
Es gibt zwar verwendete Phrasen wie "im falschen Körper", bzw. "mit falschem Genital geboren",
dies wird von vielen Verbänden und Selbsthilfegruppen aber im Rahmen einer mentalen Harmonisierung (=Kompensation)
der Transsexuellen mit ihrem Körper verwendet
Ein konkreter Verweis, und ein Dafürhalten, diese Sichtweise auch nach außen zu tragen,
und auf die Teile der Wissenschaft zu verweisen, die Gehirngeschlechter als nachgewiesen ansehen,
wird in den meisten Fällen verzichtet, aus Angst vor Nichtakzeptanz.
Viele TS-nahe Verbände ordnen sich daher dem genitalistischen Bild unter,
und machen hier Zugeständnisse, im Prinzip aus politischen Gründen
Freeyourgender ist der Think-Tank für das Thema Geschlecht
Was ist FreeYourGender?
Bild

Benutzeravatar
Freeyourgender
Site Admin
Beiträge: 1198
Registriert: 11 Sep 2014, 17:58
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Gehirngeschlecht und Intersexualität

Beitrag von Freeyourgender » 21 Sep 2014, 20:14

Freeyourgender sieht das Gehirngeschlecht als weiteren Parameter,
der einen Menschen biologisch zu einem bestimmten Geschlecht zuordnen läßt

die Parameter wurden hier aufgeführt:
http://www.freeyourgender.de/forum/view ... p=113#p111

Transsexualität ist nur deshalb von Intersexualität getrennt in der Betrachtung,
da für das dualgenitale Geschlechterweltbild
das Gehirngeschlecht nicht als Parameter zählt, der mit "vermischt" werden könnte.

Wenn wir ihn aber berücksichtigen, den Parameter Gehirngeschlecht,
erhalten wir die logische Konsequenz, dass ein Mensch mit unpassenden Genitalien,
mit einem von den Genitalien abweichenden Gehirn,
nichts anderes als intersexuell ist, im Verständnis der Definition der Intersexualität

Wir müssen den Parameter Gehirngeschlecht nur mit in den Würfelbecher
als zusätzlichen Würfel legen, dann kann auch eine TS "erwürfelt" werden,
nichts anderes passiert bei Intersexuellen, eine Vermischung von Parametern.

Transsexuelle leiden also unter der Tatsache, dass das Weltbild ein Genitales ist,
sie leiden unter dem genitalen Geschlechterweltbild.

Aber genauso Intersexuelle leiden unter diesem genitalen dualen Bild,
die Normvariante Intersexualität wird tabuisiert.
Am gesellschaftlichen Umgang mit Intersexualität können wird genau die
Probleme ablesen, die eine Gesellschaft mit Transsexualität haben muß.
Freeyourgender ist der Think-Tank für das Thema Geschlecht
Was ist FreeYourGender?
Bild

Benutzeravatar
Freeyourgender
Site Admin
Beiträge: 1198
Registriert: 11 Sep 2014, 17:58
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

korrespondierender Begriff: Identitätsgeschlecht

Beitrag von Freeyourgender » 21 Sep 2014, 20:35

Da das Identitätsgeschlecht auf Basis des Gehirngeschlechts beruht,
kann dieser Artikel gut im Anschluß verstanden werden:

Definition Identitätsgeschlecht:
http://www.freeyourgender.de/forum/view ... &t=77#p115
Freeyourgender ist der Think-Tank für das Thema Geschlecht
Was ist FreeYourGender?
Bild

Benutzeravatar
Freeyourgender
Site Admin
Beiträge: 1198
Registriert: 11 Sep 2014, 17:58
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Gehirngeschlecht und gaOP

Beitrag von Freeyourgender » 11 Dez 2014, 13:59

Das soziale Geschlecht (Transgender) - ist nichts anderes als Travestie
"als Frau" - "als Mann"
wenn das Gehirngeschlecht nicht beteiligt ist.

Ist es beteiligt, und wird das soziale Geschlecht gewechselt,
definiert der Wechsel des sozialen Geschlechtes die Folge,
des Vorhandenseins eines Gehirngeschlechtes, dass vom Genital abweicht.


biologisch:

das Gehirngeschlecht ist die biologische Ursache und definiert das Geschlecht

die gaOP ist eine Bewältigungsstrategie Deines Gehirngeschlechts,
aber die gaOP definiert kein Geschlecht

Du kannst daher das Geschlecht nicht wechseln
(z.B. durch eine gaOP)
Freeyourgender ist der Think-Tank für das Thema Geschlecht
Was ist FreeYourGender?
Bild

Antworten

Zurück zu „Gehirngeschlecht“