im gleichen Boot...

Antworten
Benutzeravatar
JasminRheinhessen
Beiträge: 615
Registriert: 11 Sep 2014, 19:18
Wohnort: Würzburg

im gleichen Boot...

Beitrag von JasminRheinhessen » 04 Dez 2014, 11:57

Es ist doch offensichtlich, dass gaOP-Frauen genauso auf Akzeptanz hoffen müssen
und Akzeptanz-Bittstellerinnen sind gegenüber CIS-Menschen,
gegenüber Menschen, die das Glück haben,
dass es als selbstverständlich und normal verkauft wird,
dass ihr Gehirngeschlecht mit ihren Genitalien übereinstimmend ist.

Dabei sitzen sie mit nongaOP im gleichen Boot.

Manche träumen eben, sie könnten sich per se als Frauen erklären nach der gaOP,
und die Akzeptanz würde sich dann automatisch einstellen,
indem sie auf ihre Spalte verweisen.

Das ist leider ein Trugschluss.

Wer sie nicht schon durch die Statur erkennt, findet es irgendwann heraus -
und dann ist Akzeptanz gefordert.
Nur mit welchen Argumenten dann alles erklären,
wenn vorher alles geleugnet wurde ?
Dann könnten sie eine nongaOP-Frau als Anwältin gut gebrauchen,
die erklärt, warum sie Frauen sind,
und auch, warum sie geschwieigen haben,
über das was wirklich war von Geburt an.

Sich hinstellen und sagen: ich bin eine Frau, funktioniert leider nicht.
die Realität sieht anders aus.
Der Kampf um Akzeptanz muss unabhängig vom Äußeren geführt werden,
da ist eine Neovagina eingeschlossen.
Denn wnen sie meint Akzeptanz zu bekommen,
weil ihr Passing "passt" und nicht auffällt,
irrt sie, da sie die Akzeptanz erst gar nicht abfragt.

Jasmin.





Indizes:
Nichtakzeptanz - FYG0025
Genitalismus - FYG0005


Bild

"Venus Binding her Hair"
John William Godward
1897


Freeyourgender ist der Think-Tank für das BuchProjekt: "das unsichtbare Geschlecht"
Was ist FreeYourGender?
Bild

Antworten

Zurück zu „Akzeptanz“