XLII - Sissygirlie - eine Variante im Bereich soft-SM...

XLII - Sissygirlie - eine Variante im Bereich soft-SM...

Postby Freeyourgender » Thursday 27. August 2015, 10:50

In einem LGBT-Community-Forum wurde ein Thread eröffnet, in der eine TV über eine Person berichtete,
die in ihrem Community-Profil den Wunsch äußerte, als TV erzogen zu werden.
Da nun vorwiegend über diese Person abgelästert und sogar geschimpft wurde, auch das Thema überhaupt nicht verstanden wurde,
einige meinten sogar diese sexuelle Spielart mit weiblichen Identitäten verwechseln zu müssen,
konnte ich nicht umhin folgende Antwort zu posten:

Der Thread hieß: "Jemanden zum TV-sein zwingen"

Ich schrieb dazu:

...ist ein Fetisch wie viele tausend andere Fetische die es gibt...und berührt den Bereich soft-SM.
Die Person sucht eine Herrin, die eher mental beherschen soll, als denn körperlich.
In Verbindung mit der Verweiblichung, die diese Person meist sogar selbst möchte,
es aber vorzieht sich von einer anderen Person feminisieren zu lassen.
Der latente Zwang, die Erziehung, die davon ausgehen soll (der geäußerte Wunsch) könnte mehrere Funktionen haben:
1. eine vorhandene Devotheit auszuleben
2. eigene Blockaden durch die Erziehung zu überwinden, die durch gendernormative Rollenerziehung entstanden sind,
die diese Person hindern, sich selbst zu feminisieren
3. eine Art Schule zu bekommen, Anleitung wie es geht, Hintergrundwissen, bis zum Out-Door, also zum Tragen der weiblichen Kleidung, Perücke,
in der Öffentlichkeit, was für viele eine große Hürde ist, aber Sehnsucht danach besteht es zu tun,
und erst innerhalb der "Sissyfication" diese Hürde gebrochen werden kann,
da als Sissy ja dann die Befehle der Herrin auszuführen sind, und "es nicht selbst getan wird", sondern es verlangt wird.
Durch diese Passivität entsteht der mentale Trick, dass man trotz der eigenen Verneinung (normative Erziehungshürden),
diesen Schritt gehen kann.

Das Thema kommt sehr häufig vor, wenn auch nicht in diesem Forum hier, einfach mal nach "Sissygirlie" googeln - vorwiegend in UK eine sehr bekannte Spielart, meist in Verbindung mit Spanking
die Sub - in diesem Fall die TV, spielt meist die Rolle des Hausmädchens, die Dom ist fast immer in der Frauenrolle,
deshalb meist eine falsch zugewiesene Frau oder CIS-Frau.

Die Reaktionen in diesem Thread, die negativer Art sind, finde ich eigentümlich, man sollte doch wenn man sich für so ein Thema nicht interessiert und es daher auch nicht versteht, zumindest Toleranz zeigen und dem neutral begegnen und nicht negativ -
das sind weder Schwachköpfe noch komische Vögel.

Nicht vergessen, dass wir in der Gesellschaft genauso Menschen begegnen die unser Thema nicht verstehen.
Ob diese Menschen, dass was sie sehen dann als Fetisch sehen oder nicht, spielt dann keine Rolle mehr, wenn sie Abneigung aussprechen.
Von diesen Menschen verlangen wir Toleranz, warum können das manche hier nicht, die selbst Toleranz einfordern ?
Und hier geht es eben "nur" um eine sexuelle Spielart,
und nicht einmal mehr um Identitäten primär.
Natürlich geht es auch um Identitäten wenn wir meinen genannten Punkt 2 als Intention mit einbeziehen wollen.

In diesem Sinne - weitermachen !

Immer drauf auf das Unbekannte - und für mich unnormale,
ablehnen, bashen und die Abneigung kundtun !

Sissygirlie ist eine Variante im Bereich Soft-SM -
im Soft-SM wird das Thema TV mit integriert,
im übrigen habe ich schon einige Sissies aus England über Webseiten und Chat kennenlernen dürfen,
es sind vorwiegend besonders liebe und süße Geschöpfe mit Liebe zum Detail in ihren Outfits.


3a65851b2e5e47da9ca3158f11b1bf47
Freeyourgender ist der Think-Tank für das Thema Geschlecht
Was ist FreeYourGender?

Image
User avatar
Freeyourgender
Site Admin
 
Posts: 1187
Joined: Thursday 11. September 2014, 17:58
Location: Karlsruhe

Return to - ready to print -

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests

cron